Lesbenromane & Lesbenfilm von Sylvia Knelles


Lesbisch zu leben ist keine Option, nichts, was man selbst entschieden hat. Natürlich hat man die Wahl anders zu leben. Man kann sein Lebensgefühl verleugnen, den Mensch, den man liebt, verstecken.

 

Die Liebe ist so besonders, so wertvoll. Sie verlangt Respekt. Sie will gelebt werden. Mit allen Gefühlen, Hoffnungen und Träumen. Und so ist es keine Entscheidung, die man selbst trifft. Das Leben hat diese Entscheidung getroffen. Und ich kann gut damit leben. Seit mehr als 30 Jahren.

 

So begann 1991 die lesbische Strandschmökerreihe. Als lose Folge. In kleinem Taschenformat. Jederzeit bereit, diskret verschwinden zu können. Nach der 6ten Auflage hatte ich beschlossen, die Reihe einschlafen zu lassen. Wegen vieler Nachfragen sind sie wieder verfügbar.

 

"Clara - Blues in rosé" - die Geschichte einer Liebe fürs Leben. Ein Buch, das von Respekt erzählt, Liebe, die durch turbulente Jahre führte. Es ist ein langer Weg, bis mein Buch als Film zu sehen sein wird, aber es fügt sich langsam ein Steichen zum anderen. Und bis dahin vertreiben Sie sich die Zeit beim Schmökern.     


Filmprojekt: Clara & Sophie


Der Lesbenfilm, nach dem Buch "Clara - Blues in rosé" von Sylvia Knelles, soll den Weg auf die Leinwand finden. Noch ist viel zu tun, damit Clara und Sophie zum Leben auf Zelluloid erweckt werden. Als Lesbenfilm, der Film einer großen Frauenliebe, ob auf DVD, im Kino oder Fernsehen. Helfen Sie mit, damit die beiden Frauen leben, lieben, tanzen können. Ob auf dem Frauenball, mit ihren schwulen Freunden, in der LGBT Community, dem CSD. Clara und Sophie, eine Frauenliebe fürs ganze Leben. Sie möchten das Filmprojekt unterstützen? In den Bereichen: Regie, Ton, Technik, Locations, Catering, Szenenbild, Schauspielerei, Komparsen, Soundtrack, Schnitt?


Um ein Filmprojekt zu realisieren, braucht es einen langen Atem und Geduld. Im Schnitt dauert es drei bis zehn Jahre, bis ein Film dann auf der Leinwand zu sehen ist. Seit ich entschieden habe, dass "Clara & Sophie" auf die Leinwand sollen, habe ich viele einzelne kleine Puzzlesteine zusammengetragen. Viele Kontakte geknüpft. Viel Wissen zusammengetragen. Das Crowdfunding auf dieser Seite erfreut sich großer Beliebtheit und ich freue mich sehr, dass Frauen sich trauen, das Projekt zu unterstützen. Aus das Paypalkonto, auf dem die Gelder gesammelt werden, wird genutzt. Vielen Dank für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Und ich weiß von den E-Mails, die ich bekomme, dass viele helfen wollen, unterstützen wollen, mit tatkräftiger Unterstützung dabei sein möchten, wenn es mit dem Drehen losgeht. Wir werden tolles Catering haben, gute Musik, charmante Fahrdienste. Aber eines darf bei allem Spaß nicht vergessen werden. Gedreht wird mit Profis, die ihren Job beherrschen. Ich bin öfter gefragt worden, warum ich all die Kurse in den letzten Jahre belegt habe. Ob ich denn auch nun drehen möchte. Da kann ich klar sagen: "Nein". Aber ich wollte wissen, was ich beachten muss, wie es funktioniert und wer zur Mitarbeit an meinem Film am Besten ist. Und so wird die Stopliste, die Kalkulation, der Drehplan, Überarbeitung des Drehbuches, in diesem Jahr mit Profis aus dem Filmbusiness umgesetzt. Und da freue ich mich, dass es da nun in diesem Jahr weitergeht. Step by step. Vielen Dank an dieser Stelle für euer Vertrauen.


Erzählt wir die Lebensgeschichte von Clara und Sophie. Eine Liebe, die zu Kriegszeiten begann. Die heimlich gelebt wurde. Gemeinsam in einem kleinen Haus. Bis Sophie durch die Machenschaften des Vermögensverwalters aus dem Haus vertrieben wurde. Clara verlor ihren Lebensmut und die Kontrolle über bis dahin geliebtes Leben. Sah sich den Übergriffen hilflos ausgeliefert. Erst als Herr Clausen eine junge Altenpflegerin einstellt, um das mittlerweile verwahrloste Haus wieder auf Vordermann bringen zu lassen, wendet sich das Blatt. Gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin und ihrem schwulen Freund machen sie sich auf die Suche nach Sophie und kämpfen um das Glück der beiden alten Frauen.